Schulbezogene Jugendhilfe

Schulsozialarbeit setzt an persönlichen, sozialen und kulturellen Ressourcen junger Menschen an und ermöglicht ihnen unabhängig von schulischer Leistungsbewertung Entfaltungsmöglichkeiten, Selbstwerterfahrungen und Persönlichkeitsentwicklung.
Wir arbeiten mit den Methoden der

  • Beratung
  • Krisenintervention
  • Einzelfallhilfe
  • Sozialpädagogische Gruppenarbeit
  • Projektarbeit/Erlebnispädagogik.

Sozialpädagogische Beratung/Schulsozialarbeit von IN VIA arbeitet systemisch, lösungsorientiert, berücksichtigt vorhandenen Ressourcen.

Die Schulsozialarbeiterin berät bei Bedarf Lehrkräfte und Eltern in Erziehungsfragen, in dem sie sozialpädagogische Sicht- und Handlungsweisen in die Schule einbringt. Durch bestehende Netzwerke kann bei Bedarf an weiterführende Beratungsstellen verwiesen werden.

Leitlinien

  • Wir orientieren uns an den Stärken und Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler.
  • Wir sehen und fördern den Menschen in seiner Gesamtheit und all seinen Lebensbezügen.
  • Wir handeln nicht nur für, sondern mit Schülerinnen und Schülern.
  • Wir erkennen individuelle und gesellschaftliche Problemlagen, die zu Benachteiligung führen können. Durch frühzeitige Angebote ermöglichen wir einen konstruktiven Umgang der Schülerinnen und Schüler mit schwierigen Situationen.
  • Wir legen Wert auf fachlichen Austausch und konstruktive Zusammenarbeit innerhalb und außerhalb der Schule.
  • Wir stellen uns an die Seite der Schülerinnen und Schüler und nehmen uns ihrer Anliegen an.
  • Wir unterstützen und begleiten Schülerinnen und Schüler in ihrer persönlichen Identitätsfindung als Frau und als Mann.
  • Wir machen Angebote, die von den Schülerinnen und Schülern aus eigener Entscheidung angenommen werden können, aber auch ohne Konsequenzen abgelehnt werden dürfen.
  • Wir begegnen Menschen unterschiedlicher sozialer, religiöser oder ethnischer Herkunft mit Respekt, Offenheit und Akzeptanz.